Verbindungsmittel

Unterschied Beschlag/ Verbindungsmittel

Beschläge sind Bauteile, die aus einer Bibliothek eingefügt werden können. Diese sind im Projekt in ihrer Form erkennbar/ sichtbar und können an anderen Bauteilen Bearbeitungen erzeugen.

Bei Verbindungsmitteln handelt es sich programmtechnisch nicht um Bauteile, sondern um Bearbeitungen, die einem Beschlag oder einem anderen Bauteil zugeordnet sind. Sie werden nur vereinfacht dargestellt und können selber keine anderen Bearbeitungen erzeugen.

Die Anzahl von Beschlägen und Verbindungsmitteln wird in der Beschlag/ Verbindungsmittelliste erfasst, die als Ladeliste für die Montage oder als Bestellliste für die Disposition verwendet werden kann.

Anlegen von Verbindungsmitteln

Ist ein Verbindungsmittel nicht in dem von Dietrich’s mitgelieferten Bauteilkatalog vorhanden, sollte es bei erstmaliger Verwendung vom Benutzer im Bauteilkatalog angelegt und mit einer eindeutigen Identnummer versehen werden. Das Verbindungsmittel steht damit auch in zukünftigen Projekten zur Verfügung. Über die Haupt.- und Untergruppen können die Verbindungsmittel z.B. nach Verbindungsmittelart oder Hersteller organisiert werden.).

Identnummer, Bezeichnung, Bauteilart

Die  »’Identnummer »’ sollte kurz, prägnant und eindeutig sein damit man sie sich bei häufig verwendeten Verbindungsmitteln gut merken kann. So spart man sich ggfs die Suche im Bauteilkatalog. Eine genauere Beschreibung des Verbindungsmittels kann ggfs unter „ »’Bezeichnung » » eingetragen werden. Es ist auf jeden Fall erforderlich unter „ »’Bauteilart » » den Eintrag „Verbindungsmittel’ auszuwählen.

Bestellnummer

Geben Sie hier die Artikelnummer bzw. Bestellnummer aus dem Herstellerkatalog an.

Durchmesser/ Höhe/ Länge

Der Durchmesser eines Verbindungsmittels kann grundsätzlich immer angegeben werden.

Beim Anlegen von Verbindungsmitteln ist grundsätzlich zu unterscheiden zwischen Verbindungsmitteln, bei denen die Länge bekannt ist (z.B. Schrauben) und Verbindungsmitteln bei denen die Länge nicht bekannt ist (z.B. Gewindestangen)

A: Anlegen der unterschiedlichen Längen im Bauteilkatalog: Vergibt man für jede Länge eines Verbindungsmittel (z.B. Kammnagel 4.0×40, Kammnagel 4.0×60 etc) eine eigene Identnummer, so hat das den Vorteil dass jedem dieser unterschiedlich langen Verbindungsmittel eine eigene Bestellnummer zugewiesen werden kann.

B: Eintragen der Länge bei der Eingabe: Bestellt man Verbindungsmittel nicht mit Hilfe der Bestellnummer, sondern evtl. bei unterschiedlichen Herstellern nur über die Angaben „Durchmesser + Länge’ so kann die Angabe der Länge im Bauteilkatalog freigelassen werden. Die Länge muss dann bei der Eingabe des Verbindungsmittels nachgetragen werden.

C: Automatische Ermittlung der Länge bei Bohrungen: Wird bei einer Bohrung z.B. eine Gewindestange oder Bolzen mit eingegeben, so wird die Länge der Verbindungsmittel automatisch aus der Länge der Bohrung ermittelt. Mit Hilfe des Wertes „Längenzugabe’ kann das Verbindungsmittel automatisch verlängert (z.B. Gewindestange) oder verkürzt (Versenken von Bolzen) werden. Auch in diesem Fall sollte keine Länge im Bauteilkatalog eingetragen werden.

Listenablage/ Lieferort/ Bezugsart/ Aufmaßart

Hier kann eingestellt werden, ob das Verbindungsmittel überhaupt auf der Verbindungsmittelliste erscheinen soll. Wenn ja, kann man über die Attribute Lieferort und Bezugsart verschiedene Listen organisieren, z.B.

-eine Liste, mit deren Hilfe die Lagerware für die Montage zusammengesucht werden kann (Lieferort: Montage; Bezugsart: Lager)

-eine Liste, mit der die nicht im Lager vorhandenen Verbindungsmittel vor dem Beginn der Fertigung bestellt werden können (Bezugsart: Bestellung)

Gewicht/ Bezug/ Einheit/ Preis

Über diese Angaben kann das Programm anhand der Stückzahl z.B. von Schrauben automatisch die benötigte Menge in Kg ermitteln.

Beispiel: Ein Paket mit 1Kg Schrauben kostet 5,50€. Wir legen 10 Schrauben auf die Waage und ermitteln ein Gewicht von 0,25Kg für 10 Schrauben. In diesem Fall tragen wir ein: Gewicht/Bezug: 0,25; Bezug/Gewicht: kg/10Stck; Einheit: Kg; Preis/ Einheit: 5,50

Bei unserem nächsten Projekt steht in der Verbindungsmittelliste automatisch die benötigte Menge an Schrauben in Kg und der Einkaufspreis.

Verbindungsmittelsets

In Verbindungsmittelsets kann man verschiedene Verbindungsmittel in solchen Gruppen zusammenfassen, wie sie bei der Montage benötigt werden. So kann man z.B. einer Gewindestange über das Feld „zugeordnete Verbindungsmittel’ zwei Unterlegscheiben und zwei Muttern zuweisen. Wenn nun im Konstruktionsprogramm diese Unterlegscheibe eingefügt wird, so werden automatisch die ebenso benötigten U-Scheiben und Muttern mit aufgeführt.

Eingabe von Verbindungsmitteln

Eingabe über Bohrungen

Werden Bohrungen im Dicam über die Funktion Werkzeuge – Bohrungen eingefügt so kann im gleichen Schritt ein Verbindungsmittel zugeordnet werden. Bohrung und Verbindungsmittel sind miteinander verknüpft („$Verbindungsbearbeitung’ und/ oder. „Gruppe’), d.h. wird die Bohrung gelöscht so wird auch das Verbindungsmittel gelöscht, außer es wird die Verbindung zuvor im Einzelstab aufgelöst. Die Länge des Verbindungsmittels (z.B. Gewindestange) wird hierbei automatisch aus der Gesamtlänge der Bohrung + Zugabe ermittelt. Bei Bohrungen an „Kreuzung’, „beliebigen Kontaktflächen’ und „parallelen Bauteilen’ setzt sich diese Gesamtlänge aus beiden Querschnitten zusammen.

Eingabe über Beschläge

Für die Befestigung von Beschlägen an Holzbauteilen sind i.d.R. Verbindungsmittel notwendig. Bei der Eingabe von Beschlägen wird man zur Auswahl der Verbindungsmittel aufgefordert.

Eingabe über Punktsymbol/ Einzelstab

Muss ein Verbindungsmittel unabhängig von einer Bohrung oder einem Beschlag eingegeben werden, so kann es an mehreren aktivierten Stäben gleichzeitig über „Punktsymbole’ zugewiesen werden. Eine Eingabe über die Einzelstabfunktion ist ebenfalls möglich.

Eingabe im Blockbaumodul

Im Blockbaumodul können automatisch Bohrungen und Gewindestangen für die Blockbaukonstruktion erzeugt werden. Die maximale Länge der Gewindestangen wird hier vorgegeben, die Anzahl der Gewindestangen und Verbindungsmuffen wird automatisch ermittelt.

Beschlag/ Verbindungsmittelliste

Über 1-9-3 Materiallisten können Beschlag/ Verbindungsmittellisten abgelegt werden. In die Liste kommen nur Verbindungsmittel, die Stäben zugeordnet sind die bei der Listenablage ausgewählt werden (d.h. bei der Ablage aus Dach/ Decke/ Wand nur Bauteile des jeweiligen Modellbereichs bzw. im Dicam evtl. nur die „aktiven Stäbe’)

Bei der Ausgabe der Liste im Baudatenprogramm können über die Schalter „Lieferort’ bzw. „Bezugsart’ unterschiedliche Listen gefiltert werden.

Ce contenu a été publié dans Dicam par FSt. Mettez-le en favori avec son permalien.

Les commentaires sont fermés.