Automatische Verwendung von Gruppen-MOS

Im Bauwerk gibt es die MOS für Gruppen. Diese werden in der Regel automatisch den Bauteilen zugewiesen, abhängig von der Lage in der sie eingegeben werden. Wenn zum Beispiel ein Bauteil in der Lage 0 eingegeben wird, gehört es automatisch zu der Gruppe 0. Über diese Gruppenzuordnung kann man die Bauteile schnell ein- oder ausschalten. Zu diesem Zweck gibt es in jeder Dialogbox für die Darstellungsschaltung (1-7-1) die Möglichkeit einzelne Gruppen ein- oder auszuschalten.

Zusätzlich zu den Gruppenzuordnungen abhängig zur verwendeten Lage gibt es auch andere, automatische Zuordnungen von Objekten zu einer Gruppe. Dies sind bisher folgende:

  • Gruppe -20: Raumkörper aus Ermittlung der Räume
  • Gruppe -19: nicht sichtbare Elemente der Stromversorgung, z.B. Elektroverkabelung
  • Gruppe -18: nicht sichtbare Sanitärelemente, z.B. Verrohrung
  • Gruppe +16: (wird bei Übergabe an Google Sketchup als Gruppe für Gestaltungselemente mit genommen)
  • Gruppe +17: Treppe
  • Gruppe +18: Tür-Fensterkonstruktion, Tür-Fenster-Laibung, Dachflächenfensterkonstruktion, Dachflächenfensterlaibung, sichtbare Bedienelemente (z.B. Elektroschalter)
  • Gruppe +19: Möbel-Badeinrichtung-etc. aus Kombielementen,
  • Gruppe +20: Dachlagenplatten, Wandköper, Deckenlagenplatten, Kamin

Les commentaires sont fermés.