Duktil – spröde

Die Einstellung duktil/spröde bewirkt einen zusätzlichen Durchbiegungsnachweis mit sehr strengen maximalen Durchbiegungen bei spröde.
Der Anwender legt fest, ob die unter dem zu bemessenden Bauteil liegenden Bauteile ein duktiles, sprich verformungswilliges Verhalten (z.B. HRB-Wände) oder ein sprödes Verhalten (z.B. Glas) aufweisen. Die Berechnung von Bauteilen mit sprödem Verhalten beinhaltet einen strengeren Durchbiegenachweis.

 

Les commentaires sont fermés.