Ausrichtung von Stäben

Statische Stäbe werden mit zwei parallelen Linien dargestellt. Die durchgehende Linie stellt die Achse des Bauteils dar und wird direkt mit den Knoten verschnitten. Die darunterliegende gestrichelte Linie wird als gezogene Faser bezeichnet. Diese kennzeichnet die Zugzone eines Stabes. Es ist darauf zu achten, dass bei der Eingabe von Stäben die gezogene Faser immer unten angeordnet ist. Das bedeutet, dass Stäbe immer von links nach rechts erzeugt werden müssen.

Gezogene_Faser01

 

Les commentaires sont fermés.